SPD kann Discgolf-Anlage nicht stoppen

Heiß wurde der Beschluss über eine neue Discgolf-Anlage in Peißenberg dirkutiert.

Heiß wurde der Beschluss über eine neue Discgolf-Anlage in Peißenberg diskutiert.

„Das Klima in Peißenberg ist relativ kühl, mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von 7,5 Grad Celcius“, weiß Wikipedia. In den letzten Winterwochen ging es aber in dem oberbayrischen Marktsort heiß zur Sache. Grund der hitzigen Diskussion war eine geplante Neun-Bahnen-Discgolf-Anlage.

Ernst Frohnheiser (CSU / Parteilose) hatte vor 14 Monaten angeregt, in Preißenberg ein Freizeitangebot für ungebundenen Sport zur errichten. Er schlug eine Discgolf-Anlage an der „Neuen Bergehalde“ vor. Dies ist zwar ein Naherholungsgebiet, aber auch ein ökologisch sensibles Naturschutzareal.

Zuerst schien Frohnheisers Idee völlig aussichtslos. Als sich aber Benedikt Heiß, ein Discgolfer aus dem Augsburger Verein, einbrachte, wurde das Projekt schrittweise immer realistischer. Zuletzt stand es aber wieder auf der Kippe, denn die örtliche SPD machte gegen die Anlage mobil, da sie vermutlich kaum genutzt werden würde. 870 Unterschriften gegen eine Discgolf-Anlage in Peißenberg sammelten die fleissigen Genossinnen und Genossen – genützt hat der Widerstand gegen den umweltfreundlichen Familien- und Freizeitsport nichts.

Am Mittwochabend beschloss der Gemeinderat mit 15:7 Stimmen, dass Peißenberg Discgolf-Standort werden soll. Auch Ex-SPDlerin Manuela Vanni, die Bürgermeisterin von Peißenberg, ist eine klare Beführworterin des Baus der Neun-Bahnen-Discgolf-Anlage.Gegenüber dem Merkur erklärte die Ortschefin: „Ich habe mich lange damit auseinandergesetzt, und befürworte die Anlage. Es ist ein neues Freizeitangebot, das jeder unentgeltlich und ohne in einem Verein zu sein, nutzen kann Zudem würde nur ein unheimlich kleiner Teil der Bergehalde für den Parcours genutzt. Wer zum Beispiel auf dem Meditationsweg oder an der Knappenkapelle unterwegs sei, ist nicht betroffen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *