Gastgeber liegen vorn

München. Am ersten Tag der Deutschen Meisterschaft der Ultimate Masters in München setzte sich das Team der Gastgeber Ultimate München („Wolpertinger“) mit vier Siegen an die Spitze. Auf Platz zwei kam mit drei Siegen vor dem Finaltag am Sonntag die Spielgemeinschaft aus Aachen und Köln („DOM“) ins Etappenziel. Platz drei nehmen die beiden ostdeutschen Teams aus Leipzig („Saxi Divers“) und von den Goldfingers Potsdam ein, die jeweils zwei Mal die Nase vorn hatten. Dahinter liegen mit je einem Sieg die Mannschaften Caracals Wuppertal, Ultimate Landsberg („RuMMs“) und Ultimate Stuttgart („7 Schwaben“).

Die Spielergebnisse vom Samstag (23. April 2016):

Köln/Aachen – Goldfingers Potsdam    13:4
Ultimate München – Ultimate Landsberg    13:7
Saxy Divers Leipzig – Ultimate Stuttgart    13:12
Köln/Aachen – Ultimate Landsberg    13:9
Ultimate München – Saxy Divers Leipzig     13:9
Köln/Aachen – Saxy Divers Leipzig     13:5
Caracals Wuppertal – Ultimate Stuttgart    13:12
Caracals Wuppertal – Goldfingers Potsdam    4:13
Ultimate München – Ultimate Stuttgart    13:9
Köln/Aachen – Ultimate München    12:13
Ultimate Landsberg – Caracals Wuppertal    13:12
Goldfingers Potsdam – Ultimate Stuttgart    5:13
Saxy Divers Leipzig – Caracals Wuppertal    13:5
Ultimate Landsberg – Goldfingers Potsdam    8:13

 

One comment on “Gastgeber liegen vorn”

  1. Shorty sagt:

    In der Ergbnisliste korrekt, nicht aber im Text: das Team aus Leipzig heißt Saxy Divers.

Schreibe einen Kommentar zu Shorty Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *